Anwendungsbereiche eines Dampfreinigers im Haus und Garten

Hygienische Schmutzbekämpfung mit Dampf

Im Haus und Garten fallen viele Arbeiten an und der Alltag kann ganz schön turbulent sein. Da ist es hilfreich, wenn in puncto Sauberkeit und Hygiene praktische Geräte den Arbeitsaufwand minimieren. Dampfreiniger sorgen schnell, einfach und umweltschonend für Reinheit im Haus und Garten. Dabei ist der Dampfreiniger so vielseitig im Kampf gegen starke Verschmutzungen einsetzbar.

Reinigen mit Dampf

Wer hohen Anspruch an gründliche Reinigung und Hygiene stellt, gleichzeitig aber die Umwelt schützen möchte, greift zum Dampfreiniger. Dampf reinigt auf natürlich und umweltfreundliche Art jede Art von Verschmutzung und das ganz ohne Chemie. Mit einem geringen Zeit- und Kraftaufwand werden maximale Ergebnisse erzielt. Selbst der hartnäckigste Schmutz wird problemlos entfernt. Ob Großfamilie, Singlehaushalt, Balkon oder Garten, der Dampfreiniger ist universell im Kampf gegen Schmutz einsetzbar.

Kraft und Druck

Dort wo kein Kehrgerät hinkommt, in den kleinsten Poren oder in den Ecken, reinigt der Dampfreiniger zuverlässiger selbst stärkste Verschmutzungen. Das Geheimnis liegt in der Kombination aus Temperatur, Druck und Geschwindigkeit. Dampf hat die Eigenschaft, dass die Dampfpartikeln auch in schwer zugängliche Stellen vordringen können und dort den Schmutz gründlich und zuverlässlich entfernen. Ohne Putzmittel und ohne Chemie. Das hilft nicht nur der eigenen Gesundheit, sondern auch der Umwelt und der Geldbörse. Den Vergleich der besten Dampfreiniger finden Sie auf dieser Homepage.

Anwendungsmöglichkeiten des Dampfreinigers im Haushalt

Fliesen werden mit dem Dampfreiniger schnell und effizient gereinigt und bekommen ihren Glanz zurück. Fliesen und Fugen werden nicht nur sauber, sondern hygienisch rein.
Teppichböden werden schnell und ohne Kraftanstrengung von den Flecken befreit und erhalten gleichzeitig eine Auffrischung der Farben. Selbst bereits eingetrocknete Flecken verschwinden mühelos ganz ohne zusätzliche Wasch- oder Putzzusätze. Die porentiefe Reinigung des Teppichbodens schätzen nicht nur Allergiker und Haustierbesitzer.

Holz und Dampf

Parkett-, Laminat- und Linoleumböden können ebenfalls mit dem Dampfreiniger gereinigt werden. Dabei gilt aber zu beachten, dass der Dampfreiniger auf kleiner Stufe verwendet wird und die Böden versiegelt sind, sowie keine Beschädigungen und Risse aufweisen.
Fenster werden mit dem Dampfreiniger schnell streifenfrei sauber. Ein weiterer Vorteil bei der Fensterreiniger ist, dass der Dampf auch Bakterien und Keime entfernen kann.

Küche und Bad

In jeder Wohnung und in jedem Haus gibt es Räume, die mehr verschmutzen. In der Küche bildet sich durch das Fett ein unangenehmer Belag, im Bad sind die Armaturen oft von einem unschönen Kalkbelag überzogen. Mit dem Dampfreiniger werden die Dunstabzugshaube, der Ofen und sämtliche Armaturen effizient gereinigt. Für die Küche und die Fenster eignet sich auch ein Handdampfreiniger (Bestenliste).

Keine Chemie im Garten

Natur und Chemie passen nicht zusammen. Gut, dass es den Dampfreiniger gibt. Der Steinbelag auf der Terrasse oder rund um den Pool wird gründlich mit Dampf gereinigt. Schnell, mühelos und unter Verzicht von Chemikalien. Mit dem Dampf lösen sich auch die hartnäckigsten Insektenrückstände. Der Wintergarten erstrahlt in neuem Glanz. Dekorationsgegenstände und Skulpturen werden durch die Witterungseinflüsse oft unansehnlich – der Dampfreiniger schafft Abhilfe.